Home
Sprechstunde
Unser Team
Praxisrundgang
Lageplan
Unsere Leistungen
Impfinformationen
Aktuelle Themen
Op / Intensivbetreuung
Notfallversorgung
Kontakt / Impressum

Kastrationen von Heimtieren

Bei Kaninchen, Meerschweinchen, Ratten und Mäusen ist es häufig nötig, die männlichen Tiere zu kastrieren, um die ungewollte Vermehrung zu verhindern und gleichzeitig die artgerechte Gruppen- oder Paarhaltung zu ermöglichen.
Auch in reinen "Männer-WGs“ kann die Kastration unerwünschte Aggression zwischen den Tieren unterdrücken.
In seltenen Fällen kann es auch notwendig werden, ein weibliches Tier aus medizinischen Gründen zu kastrieren. Dies ist kein Routineeingriff, aber im Einzelfall werden wir Sie dahingehend beraten.

Wir führen sämtliche Eingriffe in einer schonenden Inhalationsnarkose durch.
Bitte sprechen Sie mit uns, um den richtigen Kastrationszeitpunkt und weitere Details zu klären.

WICHTIG: Bis zu 4 Wochen nach der Operation kann das männliche Tier noch einmalig einen erfolgreichen Deckakt durchführen, wenn es zum Zeitpunkt der Kastration schon geschlechtsreif war!

Informieren Sie sich gerne über Kastrationen von Heimtieren, Katern, Katzen, Rüden und Hündinnen.

Weitere aktuelle Themen:
Borreliose | Erste Hilfe Kurs | Einreisebestimmungen für Hund und Katze | Tierschutzkasse (Spenden)